Tipps | Allgemeine Haltungsempfehlungen aus Sicht des Züchters

Hier möchte ich Ihnen einige Tipps mit dem Umgang mit Ihrem Welpen geben. Ich habe gemerkt, dass was für uns mittlerweile selbstverständlich ist, für viele doch "Neuland" ist.

 

Ein kleiner Welpe kommt ins Haus, was muss ich beachten ?

 

1) In den ersten 6 Lebensmonaten nur kurze Spaziergänge von höchstens 20 Minuten

 

2) Keine Treppen steigen lassen, erst wenn es richtig erlernt worden ist – jede Treppenstufe schön einzeln.

 

3) Nicht in den Kofferraum / in die Hundebox springen lassen.

4) Keine Zerrspiele – damit keine Zähne rausgerissen werden – man fördert damit nur den Drang " wer ist der Stärkere "

 

5) Keine Fadenspielzeuge, weil schon kleine Menge von abgerissenen Fäden fatale Folgen haben können

 

6) Beim Ball kaufen darauf achten, dass der Ball immer größer als das Maul des Hundes ist und Rillen oder Vertiefungen hat.

 

7) Keine Stöckchen werfen, die können ganz schnell im Fang stecken bleiben oder andere Verletzungen hervorrufen, weil der Hund automatisch hochspringt und nach dem Teil schnappt.

 

8) Ich werfe die Bälle in Kopfhöhe, oder rolle ihn über die Wiese. Agilitysport - Lieblingssport der Aussies ist da etwas anderes – und wird unter Anleitung erlernt.

 

9) Auf der Wiese nicht nach Mäusen buddeln lasse, es steht noch in Frage, ob der Hund sich mit dem gefährlichen Hantavirus der Rötelmaus anstecken kann, oder eventuell sogar auf dem Menschen übertragen kann. Man muss es ja nicht rausfordern – es gibt genügend andere Beschäftigungsspiele beim Spazierengehen :).

 

10) Informieren Sie sich im Internet über giftige Pflanzen und Lebensmittel, die für Hunde lebensgefährlich sein können.